4. Oktober 2022

Austro-Musiker will mit Song zum Schuh-Ting-Star werden

2 min read
Anlässlich des 150-Jahre-Jubiläums von Humanic lässt der Wiener Musiker Matthias Liener mit dem Lied „Frag Franz“ aufhorchen.

Mit seiner Single „Ganz Wien ist clean“ – einem Electropop-Song, der an Falcos „Ganz Wien“ erinnert – sorgte Matthias Liener (31) im Vorjahr für Aufsehen – nicht zuletzt, weil Conchita das Video teilte. Nun meldet sich der ehemalige Sängerknabe mit einem neuen Lied zurück – einem Auftragswerk für Humanic, einem Tochterunternehmen der Leder & Schuh AG.

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums steht der Song „Frag Franz“ – er ist in Zusammenarbeit mit der Audio-Agentur sound.dna und Bernhard Thurner entstanden – ganz im Zeichen der sich über die Jahrzehnte wandelnden Schuh-Mode. Mit einem eingängigen Refrain und Textzeilen wie „wo seit 150 Jahr’n Schuhe sich in Schachteln paar’n“ und „wo alles einfach stimmt, mit Hand und Fuß“ verneigt sich Liener vor heimischen Pop-Größen wie Falco, Wanda und Bilderbuch.

Der rund zweieinhalb Minuten lange Hit ist ab heute, Montag, als Teil der Fernsehwerbung, auf allen digitalen Plattformen von Humanic und auch direkt in den Stores zu hören. Das dazugehörige Video kann auf Youtube bewundert werden. „Bei mir dürfen Lässigkeit und eine gehörige Portion Schmäh nicht fehlen. Musikalisch genieße ich es immer, heimische Pop-Rock-Stilistiken durch meinen Kreativwolf zu drehen“, meint Liener zu seinem neuesten Werk.

Auch Wolfgang Neussner, Vorstand der Leder & Schuh AG, zeigt sich von dem Song begeistert: „Wir wollten noch ein echtes Highlight auf die Rückkehr von Franz im vergangenen Jahr setzen. Wichtig war uns vor allem, die Kunst in den Vordergrund zu stellen. Der Song wurde auf Basis der Franz-Werte, jedoch im Sinne der künstlerischen Freiheit kreiert, wie es seit jeher mit Franz üblich war.“